FAQ's

 

Häufig gestellte Fragen zu unseren Produkten:

F: Der Magnetkopf vom Magnetventil wird heiß, ist das Normal?

A: Ja, der Magnetkopf kann beim Einsatz bis zu 75°C heiß werden. Die Magnetköpfe sind darauf ausgerichtet, es besteht somit keine Gefahr.

 

F: Ist eine Vakuumanwendung möglich mit FSA - Ventilen?

A: Funktioniert mit unseren Ventilen nicht, da sie Differenzdruck nur in eine Richtung halten können und Unterdruck generell nicht.

 

F: Hat das Ventil 100% Einschaltdauer bzw. kann ich das Ventil dauerhaft betreiben?

A: Ja, das Ventil hat 100% Einschaltdauer, aber der Kopf wird sehr warm und benötigt relativ viel Strom, daher empfehlen wir für Anwendungen mit längerer Einschaltdauer (mehr als 10 - 30 Minuten) die Verwendung eines elektrischen (Motor)Kugelhahns.

 

F: Benötige ich für mein Magnetventil einen Filter?

A: Die Magnetventile sind auf Grund der Membranbauweise (eine Membran schließt, indem sie auf dem Sitz aufliegt) sehr anfällig für jegliche Art von Verschmutzungen und Partikeln.

Diese führen dazu, dass das Ventil nicht mehr richtig dicht schließt oder im schlimmsten Fall komplett verklemmt und gar nicht schließt.

Wir empfehlen hier den Einsatz von elektrischen Motorkugelhähnen, diese drehen um 90° und geben die komplette Bohrung frei. Dadurch sind sie komplett unempfindlich gegenüber Partikeln und Schmutz (im Prinzip genau wie von Hand betätigte Kugelhähne) und wesentlich langlebiger.

Außerdem können diese im Fall eines Defekts des Antriebes oder Stromausfalls von Hand (mit Zange) betätigt werden, was bei Magnetventilen gar nicht möglich ist.

 

F: Kann das Magnetventil für Trinkwasser eingesetzt werden?

A: Wir haben aktuell keine DVGW-Zulassung auf unsere Magnetventile. Die Magnetventile in Edelstahl, speziell mit EPDM, können im Lebensmittelbereich, damit auch mit Trinkwasser eingesetzt werden, allerdings nur, wenn dieses nicht in Kontakt mit dem öffentlichen Trinkwassernetz kommt.

 

F: Kann das Ventil auch hochkant/hängend oder schräg montiert werden? (Einbaulage)

A: Ja, die Einbaulage ist beliebig. Ideal ist ein horizontaler Einbau, bei allen anderen Varianten kann es zu einem Brummen im Ventil kommen, das aber technisch unkritisch ist.

 

F: Wo liegt der Unterschied zwischen Auf/Zu und Richtungskontrolle bei einem Motorkugelhahn?

A: Der Motorkugelhahn in der Variante Auf/Zu kann, wie die Bezeichnung schon sagt, auf und zu fahren. Bei den Motoren mit Richtungskontrolle, können verschiedene Positionen angefahren werden wie z.B. halb geöffnet.

 

F: Magnetventil brummt nur bei Anschluss an eine Bewässerungsanlage?

A: Möchten Sie unsere Ventile für eine Bewässerungsanlage nutzen, empfehlen wir Ihnen unsere Ventile mit 24 AC (Wechselstrom) zu verwenden. Eine Bewässerungsanlage arbeitet mit Wechselstrom (AC).

 

F: Kann ich einen Motorkopf auf meinen eigenen Kugelhahn setzen?

A: Nein, da die Schnittstelle nicht standardisiert ist. Daher gibt es keine Möglichkeit, den Kopf auf einen anderen als unseren zu setzen.

 

F: Ist es bei diesen Geräten möglich, ein Programm einzustellen, bei dem 2 oder mehrere Magnetventile/Ausgänge parallel geöffnet werden?

A: Dies ist nicht möglich aus zwei wichtigen Gründen:
Einmal wäre bei einer parallelen Schaltung, von 2 oder mehr Ventilen mit jeweils z.B. 20 Watt bei einem System mit z.B. 24 Watt, das System schon beim zweiten Magnetventil überlastet.

Hierdurch wird eine Überlastung des Systems verhindert.
Zu gleich spielt der Wasserdruck noch eine große Rolle, bei mehreren gleichzeitig betätigten Magnetventilen wird der Druck nachlässig und die Fläche der Bewässerung verringert sich.